Merkzettel 0
Warenkorb 0 Artikel
aquaristikwelt24 logo
Sprache
Lieferland
JBL Spirohexol Plus 250 100ml Heilmittel gegen Flagellaten und Lochkrankheit

JBL Spirohexol Plus 250 100ml Heilmittel gegen Flagellaten und Lochkrankheit

Artikelnummer: P-23210
Hersteller: JBL
14,79€
Grundpreis: 14,79 € / 100 Milliliter
Sofort versandfertig, Lieferzeit 1 - 2 Tage / inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand

- Arzneimittel für Aquarienfische gegen Darmflagellaten der Gattungen Hexamita (Lochkrankheit),
  Spironucleus und Protoopalina.
- Für Süß- und Meerwasserfische
- Die Lochkrankheit wird durch Flagellaten ausgelöst, aber auch durch Mineralienmangel begünstigt.
  Daher weiches Wasser aufhärten
- JBL-Onlinehospital: Zugang zum Erkennen von Fischkrankheiten
- Lieferumfang: 1 Packung Spirohexol Plus 250. Für max. 500 l Aquarien. Bei mehrmaliger
  Anwendung für max. 250 l. 10 ml/50 l Wasser. Verweildauer im Aquarium: 7 Tage.
  Danach Wasserwechsel von 50 %. Am 8. Tag kann die Behandlung wiederholt werden.

Etwa 90 % aller Fischkrankheiten sind auf eine Schwächung des Immunsystems der Fische zurückzuführen!
So kann der Einsatz von Heilmitteln zwar den Erreger bekämpfen, meist jedoch nicht die Ursache abstellen!
Es ist daher sehr wichtig, die Ursache zu ermitteln.
Sollte es zu ersten Anzeichen einer Krankheit kommen, ist ein SOFORTIGES Handeln nötig. In den meisten Fällen wird zu lange gewartet.
Lochkrankheit/ Spironucleus/ Hexamita / Flagellaten / Protoopalina:
Die Lochkrankheit wird durch Flagellaten der Gattung Spironucleus oder Protoopalina hervorgerufen.
Unter bestimmten Bedingungen, die noch nicht eindeutig spezifiziert werden konnten,
kommt es zu einer massenhaften Vermehrung der Flagellaten, die im Darm der Fische leben.
Sie treten in ernsthafte Nahrungskonkurrenz um die Mineralien mit dem Fisch, der dann unter Mineralienmangel leidet.
Als Reaktion auf den Mineralienmangel baut er eigenes Knochengewebe ab, um an Mineralien zu gelangen.
Da der Fisch im Kopfbereich über die größte Knochensubstanz verfügt, kommt es speziell in diesem Bereich zu massivem Abbau,
der als Löcher zu sehen ist. Die Flagellaten wandern während dessen zur nächstgelegenen Körperoberfläche.
Da die entstandenen Löcher nun die nächstliegende Körperoberfläche darstellt, können sie am Grund der Löcher gefunden werden.
So wurde früher nur der Flagellat für diese Krankheit verantwortlich gemacht. Tatsächlich ist es jedoch so,
dass ein Zusammentreffen von Mineralienmangel mit einem massenhaften Vermehren der Flagellaten zur Lochbildung führt.
Auch Bandwürmer, Fadenwürmer und Fisch-Tuberkulose sowie Fehlernährung können zu einer Lochbildung führen.
Abhilfe: Erhöhen Sie durch Zugabe von JBL Aquadur den Mineraliengehalt des Wassers.
Ein Auftreten der Lochkrankheit konnte bisher nur in sehr weichem Wasser beobachtet werden.
Bekämpfen Sie dann die Flagellaten durch Zugabe von JBL Spirohexol Plus 250.

- Arzneimittel für Aquarienfische gegen Darmflagellaten der Gattungen Hexamita (Lochkrankheit),
  Spironucleus und Protoopalina.
- Für Süß- und Meerwasserfische
- Die Lochkrankheit wird durch Flagellaten ausgelöst, aber auch durch Mineralienmangel begünstigt.
  Daher weiches Wasser aufhärten
- JBL-Onlinehospital: Zugang zum Erkennen von Fischkrankheiten
- Lieferumfang: 1 Packung Spirohexol Plus 250. Für max. 500 l Aquarien. Bei mehrmaliger
  Anwendung für max. 250 l. 10 ml/50 l Wasser. Verweildauer im Aquarium: 7 Tage.
  Danach Wasserwechsel von 50 %. Am 8. Tag kann die Behandlung wiederholt werden.

Etwa 90 % aller Fischkrankheiten sind auf eine Schwächung des Immunsystems der Fische zurückzuführen!
So kann der Einsatz von Heilmitteln zwar den Erreger bekämpfen, meist jedoch nicht die Ursache abstellen!
Es ist daher sehr wichtig, die Ursache zu ermitteln.
Sollte es zu ersten Anzeichen einer Krankheit kommen, ist ein SOFORTIGES Handeln nötig. In den meisten Fällen wird zu lange gewartet.
Lochkrankheit/ Spironucleus/ Hexamita / Flagellaten / Protoopalina:
Die Lochkrankheit wird durch Flagellaten der Gattung Spironucleus oder Protoopalina hervorgerufen.
Unter bestimmten Bedingungen, die noch nicht eindeutig spezifiziert werden konnten,
kommt es zu einer massenhaften Vermehrung der Flagellaten, die im Darm der Fische leben.
Sie treten in ernsthafte Nahrungskonkurrenz um die Mineralien mit dem Fisch, der dann unter Mineralienmangel leidet.
Als Reaktion auf den Mineralienmangel baut er eigenes Knochengewebe ab, um an Mineralien zu gelangen.
Da der Fisch im Kopfbereich über die größte Knochensubstanz verfügt, kommt es speziell in diesem Bereich zu massivem Abbau,
der als Löcher zu sehen ist. Die Flagellaten wandern während dessen zur nächstgelegenen Körperoberfläche.
Da die entstandenen Löcher nun die nächstliegende Körperoberfläche darstellt, können sie am Grund der Löcher gefunden werden.
So wurde früher nur der Flagellat für diese Krankheit verantwortlich gemacht. Tatsächlich ist es jedoch so,
dass ein Zusammentreffen von Mineralienmangel mit einem massenhaften Vermehren der Flagellaten zur Lochbildung führt.
Auch Bandwürmer, Fadenwürmer und Fisch-Tuberkulose sowie Fehlernährung können zu einer Lochbildung führen.
Abhilfe: Erhöhen Sie durch Zugabe von JBL Aquadur den Mineraliengehalt des Wassers.
Ein Auftreten der Lochkrankheit konnte bisher nur in sehr weichem Wasser beobachtet werden.
Bekämpfen Sie dann die Flagellaten durch Zugabe von JBL Spirohexol Plus 250.

Ähnliche Artikel

Alle ansehen